Hilfe für Existenzgründer

Existenzgründer
Hilfe für Existenzgründer Für Ihre Existenzgründung bietet die ISB zahlreiche Förderprogramme. Bei der Suche nach passenden Förderprogrammen helfen Ihnen der Förderfinder unter http://www.isb.rlp.de oder Ihre Ansprechpartnerin, Monika Hertel, in der ISB.

"Wir wollen Ihren Erfolg" Stehen Sie am Start in die berufliche Selbstständigkeit? Möchten Sie Ihren Betrieb erweitern? Wollen Sie neue Märkte erschließen? Suchen Sie Geschäftspartner mit Kapital und Know-how? Was immer Sie auch vorhaben, wir wollen Ihren Erfolg. Wir informieren, beraten und betreuen Unternehmensgründer und Jungunternehmer. Im DtA-Beratungszentrum Mainz erfahren Sie alles über die Förderprodukte des Landes und des Bundes und die Möglichkeit diese miteinander zu kombinieren.

Weitere Informationen / Gesprächstermine: Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat, von 9.15 Uhr bis 17.00 Uhr mit telefonischer Anmeldung bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz, Holzhofstraße 4, 55116 Mainz.

Ansprechpartner bei der ISB Gemeinsames Beratungszentrum mit der Deutschen Ausgleichsbank (DtA) Ansprechpartnerin: Frau Monika Hertel Tel.: 06131/9 85-350 E-Mail: monika.hertel@isb.rlp.de

Deutsche Ausgleichsbank (DtA) Die Deutsche Ausgleichsbank, Bonn, unterstützt als "Existenzgründer-Bank des Bundes" Unternehmensgründungen und deren Wachstum mit zinsgünstigen Krediten, Garantien und Risikokapital. Die einzelnen Programme der Deutschen Ausgleichsbank können miteinander und mit verschiedenen Programmen der ISB kombiniert werden. Weitere Schwerpunkte der DtA sind die Förderungen von Aus- und Weiterbildungen sowie von Umweltschutzinvestitionen. Die DtA und ISB betreiben in Mainz gemeinsam ein Beratungszentrum. Zweimal im Monat beraten Förderexperten interessierte Unternehmen und Existenzgründer über die verschiedenen Fördermöglichkeiten der DtA.

Kontakt: Deutsche Ausgleichsbank (DtA)
Ludwig-Erhard-Platz 1-3
53170 Bonn
Tel.: 0228/831-0
Fax: 0228/831-2255
Info-Line: 0180 1242400 (Ortstarif)

http://www.dta.de

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, Frankfurt, ist eine der beiden Förderbanken des Bundes. Im Vordergrund steht die Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen, deren Investitionen von der KfW langfristig mit zinsgünstigen Darlehen zu festen Konditionen finanziert werden. Daneben bietet die KfW Darlehensprogramme im Bereich Umweltschutz und Technologieförderung an. Schließlich unterstützt die KfW Export- und Projektfinanzierungen und ist im Bereich Entwicklungshilfe aktiv.

Kontakt: Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main
Tel.: 069 7431-0
Fax: 069 7431-2944
Info-Line: 01801 335577 (Ortstarif)

http://www.kfw.de

Anträge und Richtlinien sind auch erhältlich bei der

Verbandsgemeindeverwaltung
Fachbereich Organisation und Finanzen
Frau Ute Mattern
Tel.: 06359 8001-331
E-Mail: wirtschaftsfoerderung@gruenstadt-land.de

Die Verbandsgemeinde Grünstadt-Land wird im Rahmen der Wirtschaftsförderung die ortsansässigen Betriebe über weitere Fördermöglichkeiten in regelmäßigen Abständen informieren.

Weitere Informationen: 
Verbandsgemeinde Grünstadt-Land
Industriestr. 11
Telefon: 0 63 59   8001-0
E-Mail: post@gruenstadt-land.de
67269 Grünstadt
Telefax: 0 63 59   8001-811
Internet: www.gruenstadt-land.de